Banner

Rückblick 2012

 

Jahresprogramm 2012
der Orgelakademie Stade e. V.

  • Programm der Orgeltage Elbe-Weser
    - Arp-Schnitger-Fest
  • Exkursionen
  • Orgelführungen
  • Konzerte
  • Alte Orgeln für junge Menschen
  • Blick in die Region - eine Auswahl kirchenmusikalischer Veranstaltungen in verschiedenen Gemeinden der Elbe-Weser-Region
  • Orgelportraits
  • und vieles mehr

kostenlos erhältlich bei der Orgelakademie Stade e. V.

  • Jahresprogramm 2012 (als PDF / 1 MB)
     

2012 Titel Programmheft

zum Seitenanfang

 

17. - 28. Mai 2012
Orgeltage Elbe-Weser
- Arp-Schnitger-Fest -

Konzerte, Exkursionen, musikalische Gottesdienste, Programme für Schulen, Kurstag für Studenten und Interessierte
 

Die “Orgeltage Elbe-Weser” finden im Jahre 2012 schwerpunktmäßig im Alten Land und Stade statt. Im Mittelpunkt stehen die restaurierten Schnitger-Orgeln in Hollern und Steinkirchen sowie die ebenfalls in den vergangenen vier Jahren restaurierten Orgeln in Mittelnkirchen, Borstel und Grünendeich.

Die bedeutenden historischen Orgeln im Alten Land und Stade werden in Konzerten, Gottesdiensten und bei Vorträgen zu hören sein. Namhafte Musiker wie z. B. Prof. Harald Vogel, Prof. Wolfgang Zerer und das Rosenmüller-Ensemble unter der Leitung von Arno Paduch werden zu hören sein. Exkursionen werden auch nach Hamburg und  Lüdingworth/Altenbruch führen.

Weiterhin wird es einen Kurstag der Hochschule für Musik und Theater Hamburg für Studenten und Interessierte geben sowie Programme für Schulen und Schulklassen.

Die Veranstaltungsreihe wird von  Kirchenmusiker/innen der Region zwischen Elbe und Weser geplant und gestaltet.

Veranstalter: Orgelakademie Stade e. V. in Zusammenarbeit mit den Kirchenmusikern, den Kirchengemeinden und dem Landschaftsverband Stade

2012  Orgeltage Elbe-Weser

zum Seitenanfang

 


 

Dienstag, 22. Mai 2012, ab 13.30 Uhr
Schnitger auf dem Land und in der Stadt

Orgelexkursion per Bus ab Stade
nach Borstel (Orgelführung) u. Neuenfelde (Vortrag und Orgelführung)
Abschlusskonzert in Hamburg / St. Jacobi um 20.00 Uhr

Das Alte Land zwischen den Städten Hamburg und Stade war eine der dichtesten Wirkungsstätten Schnitgers. In 8 von 10 Kirchen war er aktiv. Im Alten Land übernahm er 1677 seinen ersten Auftrag in der kleinen Dorfkirche zu Borstel, wo er die Orgel von Gottfried Fritzsche reparierte und geringfügig veränderte. Nach Stader und Hamburger Jahren verlegte Schnitger durch Heirat seinen Lebensmittelpunkt nach Neuenfelde, deren Kirche er mit einer großen Orgel schmückte. Sein größtes erhaltenes Orgelwerk können wir noch heute in der Hamburger Kirche St. Jacobi erleben, eine jener monumentalen Stadtorgeln, von denen Schnitgers Ruhm weithin ausging.

Leitung: Martin Böcker
Orgelvorstellungen: Martin Böcker, Hilger Kespohl
Konzert: Rudolf Kelber (Hamburg)

Veranstalter:
Orgelakademie Stade e. V.  in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden

2012-05-22 AL-Hamburg

zum Seitenanfang

 


 

Freitag, 25. Mai 2012
 Altländer Orgelspazierfahrt

Orgelexkursionen per Bus ab Verden und Bremerhaven
Kleine Orgelkonzerte in Hollern, Grünendeich, Steinkirchen und Mittelnkirchen

In kurzen Konzerten und mit Erläuterungen werden in einer Fahrt durch das Alte Land die wichtigsten Orgeln vorgestellt. Außerdem ist mit diesen Konzerten eine Orgelkultur zu erleben, die in den Orgeln in Stein- und Mittelnkirchen bis in die Zeit um 1500 zurückgeht. So stellen die Orgeln und die Musik eine Zeit von der Spätgotik bis in die ausgehende Barockzeit dar: eine Zeitreise durch drei Jahrhunderte.

Beginn:
9.15 Uhr Bremerhaven (Hauptbahnhof)
8.30 Uhr Verden (Parkplatz Reeperbahn - ehemals Kaufhalle)
Ende:
ca. 18.15 Uhr Bremerhaven (Hauptbahnhof)
ca. 19.00 Uhr Verden (Parkplatz Reeperbahn - ehemals Kaufhalle)

Leitung:
Eva Schad (Bremerhaven) /
Tillmann Benfer (Verden)

Orgelkonzerte:
Tillmann Benfer, Martin Böcker, Hauke Ramm, Eva Schad

Veranstalter:
Orgelakademie Stade e. V. in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden

2012-05-25 Altes Land
Foto mitte: Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.

zum Seitenanfang

 


 

Sonnabend, 26. Mai 2012, ab 10.00 Uhr
Schnitger - und was machten die Schüler?

Orgelexkursion per Bus ab Stade
Orgelführungen Oederquart, Cadenberge, Kehdingbruch und Lüdingworth
mit Abschlusskonzert in Cuxhaven-Altenbruch / St. Nicolai um 18.00 Uhr

Schnitger scharte eine große Schülerschaft um sich, die schon zu seiner Zeit, aber auch bis ins 19. Jahrhundert hinein nach seinen Prinzipien Orgeln bauten. Als Beispiel für Schnitgers frühes Wirken erklingen die Orgeln in Oederquart (1678 – 82) und Lüdingworth (1681). Seine „Enkelschüler“ Gloger und Wilhelm bauten Instrumente u. a. in Cadenberge (1756 – 1764 ) und Kehdingbruch (1816/17), die noch deutliche Konstruktions- und Konzeptionsmerkmale der Schnitger-Orgel aufweisen, jedoch klanglich schon einen anderen Weg gehen. Das große Orgelwerk in Altenbruch wurde von Johann Hinrich Klapmeyer 1730 fertig gestellt. Klapmeyer erlernte das Orgelbauerhandwerk bei seinem Vater, der wiederum Geselle Schnitgers war. So steht auch die bedeutende Orgel in Altenbruch, mit deren Bau in der Zeit von 1498 bis 1501 begonnen wurde, ganz in der Tradition des großen Orgelbaus der Barockzeit, den Arp Schnitger in Norddeutschland maßgeblich prägte.

Leitung und Orgelvorstellungen: Martin Böcker (Stade)
Konzert: Hauke Ramm (Stade)

Veranstalter:
Orgelakademie Stade e. V. in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden

2012-05-26 Cuxhaven

zum Seitenanfang

 


 

Dienstag, 19. Juni 2012,
Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi Stade

10 Jahre Orgelakademie Stade e. V.

Festprogramm:
11.00 Uhr  in St. Wilhadi mit Heejin Kim
15.00 Uhr  in St. Cosmae mit Charlotte Marck
(Examenskonzerte der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Orgelklasse Prof. Pieter van Dijk)

16.30 Uhr Kinderorgelprogramm St. Wilhadi

18.00 Uhr Vortrag (Peter Golon) und Empfang in St. Cosmae
 

orgelaka
Gründungsversammlung der Orgelakademie Stade am 19.06.2002 (Foto: S. Quäker)

zum Seitenanfang

 


4. Stader Jugend-Orgelforum
21. bis 28. Juli 2012

Im Rahmen des Projektes “Alte Orgeln für junge Menschen” bietet die Orgelakademie Stade eine Intensiv-Ferienarbeitswoche für Jugendliche von 12 - 19 Jahren  an. Eingeladen sind junge Organistinnen und Organisten, die am Spielen einer historischen Orgel interessiert sind.
Die Teilnehmer erhalten Einzel- und Gruppenunterricht an den weltberühmten historischen Orgeln in St. Cosmae und St. Wilhadi zu Stade.
Betreute Übernachtungsmöglichkeit in der Jugendherberge Stade.

Dozenten: Joachim Vogelsänger (Lüneburg), Martin Böcker (Stade), Annegret Schönbeck (Stade)

Sonnabend,  21. Juli 2012,
18.15 Uhr,St. Wilhadi-Kirche, Stade

Sommerkonzert
Eröffnungskonzert
zum 4. Stader Jugend-Orgelforum 2012

Vincent Lübeck: Präludium g-Moll
Jan Pieterszoon Sweelinck: Fantasia chromatica
Georg Böhm: “Vater unser im Himmelreich”
Manfred Kluge “Vater unser im Himmelreich”
Johann Sebastian Bach: Passacaglia c-Moll

Vogelsänger Joachim

Joachim Vogelsänger

Orgel: Joachim Vogelsänger (Lüneburg)

Freitag,  27. Juli  2012,
20.00 - ca. 23.00 Uhr,
Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi, Stade

Orgelwandelkonzert

2011 Jugendorgelforum 43. kleinJPG
Teilnehmer des
3. Stader Jugend-Orgelforums 2011

mit den Teilnehmern des
4. Stader Jugend-Orgelforums 2012

(Das Konzert beginnt in der Kirche St. Cosmae)

zum Seitenanfang

 

Freitag, 31. August 2012, ab 9.15 Uhr
Romantische Orgelreise auf der Oste

Orgelexkursion per Bus und Schiff ab Stade
Orgelführungen in Geversdorf, Oberndorf und Osten
Abschlusskonzert in Oederquart
/ St. Johannis um 19.00 Uhr

Mit dem Schiff „Mocambo“  geht es entlang der malerischen Uferlandschaften zu den kleinen verträumten Dörfern Geversdorf, Oberndorf und Osten. In den reich ausgestatteten Kirchen der Orte befinden sich Orgeln des 19. Jahrhunderts. Jede dieser drei Orgeln vertritt eine eigene Richtung des Orgelbaus: In Geversdorf befindet sich die früheste erhaltene Furtwängler-Orgel (1843), die noch ganz den Prinzipien des mitteldeutschen Barocks verpflichtet ist. In Oberndorf ist eine Röver-Orgel (1879) zu hören, die in der klassisch romantischen Tradition steht. In Osten erklingt eine Peternell-Orgel (1890). Die spätromantische Klänge eines Instrumentes von Peternell galten Franz Liszt als Ideal für eine Orgel.
Zum Abschluss der Reise erklingt in der prächtigen Kirche zu Oederquart ein Kammerkonzert mit barocker Musik auf Violine, Viola da Gamba und Cembalo/Orgel.

Leitung und Orgelvorstellungen: Martin Böcker,
Konzert in Oederquart:
Rachel Harris - Violine
Barbara Messmer - Viola da Gamba
Martin Böcker - Orgel und Cembalo

Veranstalter:
Orgelakademie Stade e. V. in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden

2012-08-31 Oste-Tour

Freitag,  31. August 2012, 19.00 Uhr,
St. Johannis-Kirche Oederquart

Barock-Konzert

Oederquart Orgelprospekt
Orgelprospekt St. Johannis Oederquart

mit Werken von Dietrich Buxtehude,
Georg Philipp Telemann u.a.

Zum Abschluss der Orgelreise mit dem Schiff auf der Oste.

Ensemble Schirokko Hamburg:
Rachel Harris - Violine
Barbara Messmer - Viola da Gamba
Martin Böcker (Stade) - Orgel und Cembalo

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten

zum Seitenanfang

 


9. - 14. September 2012 -  Hollern / Steinkirchen

Orgelkurs der Landeskirche an den Schnitger-Orgeln
und an weiteren Orgeln in Stade und im Alten Land
Konzerte mit Theo Jellema (So 9.9. 18.00 Uhr Steinkirchen)
und Martin Böcker (Do 13.9. 20.00 Uhr Hollern)

zum Seitenanfang

[Home] [Orgeltourismus] [Orgeltage Elbe-Weser] [Der Verein] [NOMINE e. V.] [Orgeln] [Herr Lesser] [Kinder/Jugend] [Veranstaltungen] [Shop] [Links] [Kontakt] [Impressum]